QMS Apotheke


QMS - Das Qualitätsmanagement für Apotheken

Ein Zertifikat für Ihre Gesundheit

Obwohl die Apotheken von einer Vielzahl von Behörden engmaschig überwacht werden und damit nach der Industrie zu den wohl am stärksten kontrollierten Einrichtungen im Gesundheitswesen gehören, bietet die Apothekenkammer Sachsen-Anhalt zusätzlich ein Zertifikat für Apotheken an, die ein Qualitätsmanagementsystem betreiben.

Was bedeutet das Vorhandensein dieses Zertifikates:

1. Regeln geschaffen
Die betreffende Apotheke verfügt über innerbetriebliche Regelungen, die die Qualität der täglichen Arbeit in ihren Schwerpunkten sichern.
Ziel dieser Regelungen ist die kontinuierliche Verbesserung der Qualität der von der Apotheke erbrachten Leistungen (d.h. von Beratung, Herstellung/Rezeptur etc.) durch regelmäßige und systematische Erfassung und Analyse von Betriebsabläufen, Hinweisen und auftretenden Fehlern.

2. Regeln aktualisiert
Die Apotheke berücksichtig bei diesen Regelungen den aktuellen Stand der Kenntnisse und passt Forderungen und Vorgaben regelmäßig an. Dies geschieht sowohl auf fachlichem, wie auch auf organisatorischem Gebiet.
=> Empfehlungen und Leitlinien von fachlichen Dachorganisationen (Bundesapothekenkammer, Medizinische Fachgesellschaften, DIN) werden, sofern sie für den Betrieb zutreffend sind, in der aktuellen Form für die innerbetrieblichen Regelungen berücksichtigt.

3. Qualitätsmanagement-System von unabhängigen Gutachter überprüft
Die betreffende Apotheke hat diese Regelungen und ihre Umsetzung durch unabhängige, aber fachkompetente externe Gutachter überprüfen lassen.

Apothekerkammer Sachen-Anhalt
www.ak-sa.de

Unsere Partnerapotheken



Unser Image Film

Hier geht's zum Video

News

Atropin bei Kurzsichtigkeit?
Atropin bei Kurzsichtigkeit?

Neue Therapien sparen Dioptrien

Immerhin 30 % der deutschen Bevölkerung leidet inzwischen unter Kurzsichtigkeit (Myopie). Diese beginnt meist in der Kindheit, verschlechtert sich aber bis zum Erwachsenenalter immer weiter. Neue Therapieansätze versprechen nun, das Fortschreiten der Kurzsichtigkeit zu stoppen.   mehr

Die Angst als ständiger Begleiter
Die Angst als ständiger Begleiter

Angststörungen mutig überwinden

Studien zufolge liegt das Risiko, im Laufe des Lebens an einer Angststörung zu erkranken, bei 14 bis 29 Prozent – damit sind Angststörungen vor Depressionen die häufigste psychische Erkrankung. Doch wie lässt sich die Angst überwinden?   mehr

Hilfe bei nächtlichen Wadenkrämpfen
Hilfe bei nächtlichen Wadenkrämpfen

Von Dehngymnastik bis Medikamente

Sie kommen ohne jede Vorwarnung und schmerzen höllisch: nächtliche Wadenkrämpfe. Treten Sie häufig auf, beeinflussen sie zudem erheblich die Schlaf- und Lebensqualität. Doch was lässt sich dagegen tun?   mehr

Frische Luft beruhigt Demenzkranke
Frische Luft beruhigt Demenzkranke

Besser als Medikamente

Wenn demente Patienten aufgebracht oder aggressiv werden, versucht man meist, sie mit Medikamenten zu beruhigen. Doch besser wirken Aktivitäten im Freien, Massagen und Musiktherapie, wie eine kanadische Metaanalyse zeigt.   mehr

Wenn das Herz aus dem Takt gerät
Wenn das Herz aus dem Takt gerät

Sind Herzrhythmusstörungen ernst?

Unser Herz schlägt fast durchgehend im Gleichtakt. Umso beunruhigender, wenn es doch mal stolpert oder kurz aussetzt. Sind solche Herzrhythmusstörungen harmlos oder ein Fall für den Arzt?   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen

Beratungsclips

Antibiotikumsaft mit Löffel

Antibiotikumsaft mit Löffel

Dieses Video zeigt Ihnen kurz und verständlich, wie Sie einen Antibiotikumsaft mit einem Dosierlöffel richtig einnehmen. Der Clip ist mit Untertiteln in Russisch, Türkisch, Arabisch, Englisch und Deutsch verfügbar.

Wir bieten Ihnen viele unterschiedliche Beratungsclips zu erklärungsbedürftigen Medikamenten an. Klicken Sie einmal rein!

Brockenblick-Apotheke
Inhaber Stefanie Löffler, Sandra Sulkowski-Tamke
Telefon 03943/26 48 46
E-Mail info@brockenblick-apo.de