QMS Apotheke


QMS - Das Qualitätsmanagement für Apotheken

Ein Zertifikat für Ihre Gesundheit

Obwohl die Apotheken von einer Vielzahl von Behörden engmaschig überwacht werden und damit nach der Industrie zu den wohl am stärksten kontrollierten Einrichtungen im Gesundheitswesen gehören, bietet die Apothekenkammer Sachsen-Anhalt zusätzlich ein Zertifikat für Apotheken an, die ein Qualitätsmanagementsystem betreiben.

Was bedeutet das Vorhandensein dieses Zertifikates:

1. Regeln geschaffen
Die betreffende Apotheke verfügt über innerbetriebliche Regelungen, die die Qualität der täglichen Arbeit in ihren Schwerpunkten sichern.
Ziel dieser Regelungen ist die kontinuierliche Verbesserung der Qualität der von der Apotheke erbrachten Leistungen (d.h. von Beratung, Herstellung/Rezeptur etc.) durch regelmäßige und systematische Erfassung und Analyse von Betriebsabläufen, Hinweisen und auftretenden Fehlern.

2. Regeln aktualisiert
Die Apotheke berücksichtig bei diesen Regelungen den aktuellen Stand der Kenntnisse und passt Forderungen und Vorgaben regelmäßig an. Dies geschieht sowohl auf fachlichem, wie auch auf organisatorischem Gebiet.
=> Empfehlungen und Leitlinien von fachlichen Dachorganisationen (Bundesapothekenkammer, Medizinische Fachgesellschaften, DIN) werden, sofern sie für den Betrieb zutreffend sind, in der aktuellen Form für die innerbetrieblichen Regelungen berücksichtigt.

3. Qualitätsmanagement-System von unabhängigen Gutachter überprüft
Die betreffende Apotheke hat diese Regelungen und ihre Umsetzung durch unabhängige, aber fachkompetente externe Gutachter überprüfen lassen.

Apothekerkammer Sachen-Anhalt
www.ak-sa.de

Unsere Partnerapotheken



Unser Image Film

Hier geht's zum Video

News

So macht der Weg zur Arbeit fit
So macht der Weg zur Arbeit fit

Aufs Auto verzichten

Rauf aufs Rad oder zu Fuß zur Arbeit: Wer das täglich beherzigt, senkt sein Herz-Kreislauf-Risiko ähnlich stark wie mit einem regelmäßigen Training im Fitnessstudio.   mehr

So hilft Intim-Chirurgie den Frauen
So hilft Intim-Chirurgie den Frauen

Raus aus der Schmuddelecke

Ob Schamlippen, Klitoris oder Vagina: Immer mehr Frauen lassen sich im Genitalbereich operieren. Was sind die Beweggründe? Und welche Behandlungsoptionen gibt es?   mehr

Wann zum HIV-Test?
Wann zum HIV-Test?

Warnsignale beachten

Moderne Medikamente haben die HIV-Infektion zu einer behandelbaren Erkrankung gemacht. Die Chancen sind am besten, wenn die Infektion früh erkannt und therapiert wird. Doch welche Beschwerden sind verdächtig und wann macht ein Test Sinn?   mehr

Keine Kuhmilch nach der Geburt
Keine Kuhmilch nach der Geburt

Risiko Nahrungsmittelallergie

Wer seinem Baby in den ersten Lebenstagen Kuhmilch zufüttert, riskiert vielleicht, dass das Kind eine Nahrungsmittelallergie entwickelt. Das gilt vor allem für Neugeborene aus Allergie-belasteten Familien, wie japanische Forscher kürzlich herausgefunden haben.   mehr

Nahrungsergänzung im Blick: Mate-Tee
Nahrungsergänzung im Blick: Mate-Tee

Sinn oder Unsinn?

Mate-Tee – viele kennen ihn nur als neues Trendgetränk . Doch weil den Mate-Blättern viele gesundheitsfördernde Eigenschaften nachgesagt werden, gibt es sie auch in Kapsel- oder Pulverform zu kaufen. Was sagt die Wissenschaft zu den versprochenen Effekten?   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen

Beratungsclips

Antibiotikumsaft mit Löffel

Antibiotikumsaft mit Löffel

Dieses Video zeigt Ihnen kurz und verständlich, wie Sie einen Antibiotikumsaft mit einem Dosierlöffel richtig einnehmen. Der Clip ist mit Untertiteln in Russisch, Türkisch, Arabisch, Englisch und Deutsch verfügbar.

Wir bieten Ihnen viele unterschiedliche Beratungsclips zu erklärungsbedürftigen Medikamenten an. Klicken Sie einmal rein!

Brockenblick-Apotheke
Inhaber Stefanie Löffler, Sandra Sulkowski-Tamke
Telefon 03943/26 48 46
E-Mail info@brockenblick-apo.de